Spurensuche



Die Künstlergruppe Nahe gibt es seit 1961.
 
16 Jahre nach Ende des 2. Weltkriegs waren viele Gründungsmitglieder und Mitglieder der ersten Generation bereits bei ihrem Eintritt in die Gruppe im hohen Alter.  25 ehemalige Mitglieder sind inzwischen verstorben, viele schon vor mehreren Jahrzehnten (siehe rechte Spalte). Darunter sind Namen, die über die Grenzen der Nahe-Region hinaus Bekanntheit erlangt haben.
 
Katalog 25 Jahre Künstlergruppe NaheZum 25-jährigen Bestehen der Künstlergruppe Nahe erschien 1981 eine Festschrift, die Horst Frick gestaltet hat (siehe Umschlag rechts). Darin sind einige Werke der frühen Mitglieder dokumentiert, allerdings nur mit Schwarz­weißfotos. Viele Werke wurden nie fotogra­fiert, sie befinden sich in Privatbesitz oder gingen verloren.
Wir sind es heute gewohnt, im Internet mit seinen mächtigen Suchmaschinen schnell jede gewünschte Information, Fotos und Dokumente zu finden. Doch in den 80er-Jahren und davor verlieren sich die Spuren im Netz.

Deshalb haben wir uns vorgenommen, auf Spurensuche zu gehen.

Wir wollen das Andenken an unsere ,Vorfahren‘ bewahren und deren künstlerisches Schaffen dokumentieren, auch hier auf dieser Homepage.
Um dies leisten zu können sind wir auf Hilfe von Kunstfreunden und -förderern angewiesen:

  • Wer besitzt Kunstwerke von den in der rechten Spalte aufgeführten Künstlern und würde sie uns zum Zweck der Fotodokumentation zur Verfügung stellen?
  • Wer hat Dokumente gesammelt (Ausstellungseinladungen, Zeitungsartikel u.a.) oder weiß, wo solche Dokumente eingesehen werden können (diese Frage richtet sich vor allem an die Nachfahren der Künstler)?

Wir sind für jeden Hinweis dankbar.
Mitteilungen bitte über unser Kontaktformular oder per E-Mail an
vorstand@kuenstlergruppe nahe.de
 
Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

Künstlergruppe Nahe e.V.
© Künstlergruppe Nahe e.V.  |  Theme by Pexeto  |  Konzept & Design: zweimaleins, Wolfgang Manz