Naheland, deine Künstler



Unsere nächste Gruppenausstellung:
REFORMATION – HIER UND JETZT :  „Mir geht ein Licht auf“


Teil 1:  Bilder und Objekte der Künstler der Künstlergruppe Nahe e.V.
vom 9. bis 29. April 2017 im Kunstraum INSTALL

Vernissage am 9. April 2017 um 11.30 Uhr, die Laudatio hält Dipl.-Kauffrau Ruth Aletsee

REFORMATION – HIER UND JETZT | Horst Frick
Künstler: Horst Frick

REFORMATION – HIER UND JETZT | Hannelore Hilgert
Künstlerin: Hannelore Hilgert

Teil 2:  Installation und Performance
vom 30. April bis 20. Mai 2017 im Kunstraum INSTALL

Vernissage am 30. April 2017 um 11.30 Uhr, die Laudatio hält Dipl.-Ing. Innenarchitektur
Sonja M. Welp
, anschließend Performance von Naomi Wagner Albuquerque

Eröffnung des Kultursommers
am Sonntag 7. Mai 2017 um 15.30 Uhr

Sonja A. Welp wird zu dem Thema: „Gewaltfreie Kommunikation nach M. B. Rosenberg“ sprechen – in Bezug zur Installation – und „eine Übung zum Kontakt mit den eigenen Bedürfnissen“ durchführen. Schülerinnen und Schüler des Lina-Hilger-Gymnasiums werden
diese Aktion mit einer Performance begleiten.

Museumsnacht / Finissage
am Samstag, dem 20. Mai 2017

ab 19.30 Uhr „Performance für alle Sinne“

Ausstellungsort: Kunstraum ‚Install‘
55545 Bad Kreuznach, Hüffelsheimer Straße 5
(Eingang Museum für Puppentheaterkultur PuK)

Öffnungszeiten:
Di 10.00 – 13.00 Uhr
Mi – Fr 10.00 – 16.00 Uhr
Sa + So 11.00 – 17.00 Uhr
Freier Eintritt im ‚Install‘ während der gesamten Ausstellungszeit.


Die Künstlergruppe wurde im Jahr 1961 als
Künstlergruppe der Stadt und des Kreises
Bad Kreuznach gegründet.
Seit 1966 ist sie
als Verein Künstlergruppe Nahe e.V. einge-
tragen. Die Künstlergruppe ist ein Forum für Künstler aus der Region, in dem Kontakte untereinander gepflegt werden, ein Forum, das Menschen Möglichkeiten gibt, mit Kunst in Berührung und mit Künstlern ins Gespräch zu kommen.

Seit mehr als 50 Jahren funktioniert dieser Ansatz als „Bereitschaft der Künstler, sich in ihrer Heimat und für diese zu engagieren, sich zu zeigen, Menschen zu beteiligen und zu begeistern“ (Gerd Danco, Jahrbuch des Hunsrückvereins 2012).

Der Verein verfolgt entsprechend der Satzung ausschließlich und unmittelbar gemein­nützige Zwecke. So werden u.a. gemeinsame Ausstellungen von Künstlern und Schülern organisiert, der Austausch mit der franzö­sischen Künstlergruppe ,ArtCitéBourg‘ in der Partnerstadt von Bad Kreuznach, Bourg-en-Bresse, wird seit 1964 intensiv gepflegt.

Initiiert und begleitet werden diese Aktivitäten von ehrenamtlich tätigen Mitgliedern.

Sitz des Vereins ist Bad Kreuznach, Aus­stellungsort ist seit 1997 in erster Linie der Kunstraum ,Install‘ der Stadt Bad Kreuznach im PuK (Museum für PuppentheaterKultur). Mindestens zweimal jährlich werden im ,Install‘ Gemeinschafts­ausstellungen prä­sentiert, die seit 2001 meist als Themen­ausstellungen konzipiert sind.

Mitgliedschaft:
Mitglied des Vereins können bildende Künstler werden, die in der Region wohnen und arbeiten. Über ihre Ausstellungs­teilnahme entscheidet eine Jury. Die Künstlergruppe freut sich auch über kunst­interessierte Fördermitglieder, welche die Ziele des Vereins weiter nach außen tragen.
 



Aktuelle Informationen und Ankündigungen finden Sie in unserem  BLOG »
 


November 2016 / Januar 2017

Gemeinschaftsausstellung  ZWISCHEN FANTASIE UND WIRKLICHKEIT

vom 27. November 2016 bis 27. Januar 2017 im Kunstraum INSTALL in Kooperation mit Schülerinnen und Schülern des Lina-Hilger-Gymnasiums.
Die Vernissage fand am 27. November 2016 statt, die Laudatio hielt Werner Fuchs, Mitglied des Vorstandes der Landesbank RLP i.R.
 


Mai/Juni 2016

Gruppenausstellung „Kein Thema – mein Thema“

vom 8. Mai bis 3. Juni 2016 im Kunstraum INSTALL zusammen mit der Künstlergruppe ArtCité BOURG. Unsere französischen Freunde nahmen am 3. Juni 2016 an einer Finissage im Ausstellungsraum teil.
Die Vernissage fand am 8. Mai 2016 statt, die Laudatio hielt Ellen Finkenauer, MA.
 


April/Mai 2016

Ausstellung „Letzte Inszenierung“

vom 20. April bis 12. Mai 2016 in der Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück eG.
Arbeiten in Bleistift und Acryl, Metall, Stein und Holz stellten sich der Frage von Leben und Tod.
Das spartenübergreifende Kunst- und Aktionsprojekt thematisierte die Endlichkeit des Lebens und beschäftigte sich mit der Bedeutung von Tod und Sterben in der Wahrnehmung des Einzelnen und der Gesellschaft. Mitglieder der Künstlergruppe Nahe eV nahmen an dem Projekt mit mehreren Arbeiten teil.
Das Gesamtprojekt, angestoßen durch die Katholische Erwachsenenbildung Rhein-Nahe-Hunsrück, wird von zahlreichen Institutionen, Vereinen und Einrichtungen sowie Künstlerinnen und Künstlern mitgetragen und gestaltet.
Informationen zu allen Veranstaltungen im Rahmen des Kunst- und Aktionsprojekts finden Sie im Internet unter badkreuznach.letzte-inszenierung.de
 


August/September 2015

Gruppenausstellung  P A P I E R

Die Ausstellung ging vom 30. August – 27. September 2015 und hatte das Thema »PAPIER«.
Die 1. Vorsitzende, Maria Kauffmann, eröffnete die Ausstellung, die Laudatio hielt die Diplom-Designerin Anna Thiergarten.
„Papier“ als Thementräger löste bei den bildenden Künstlern eine Fülle von Ideen aus. Es ent­standen Bildobjekte, Skulpturen und Installa­tionen, die das „Papier“ wert waren!
Eine Gruppe von Schülern der „Kunstwerkstatt“ Bad Kreuznach unter Leitung von Rainer Storck war in die Ausstellung eingebunden.
 


März/April 2015

Gruppenausstellung  V E R B O T E N

Die Ausstellung ging vom 22. März bis 19. April 2015 und hatte das Thema »VERBOTEN«.
Die neue 1. Vorsitzende, Maria Kauffmann, eröffnete die Ausstellung, die Laudatio hielt Dr. Annette Esser, Theologin, Kunsttherapeutin und Kreistagsabgeordnete.
Die Mitglieder der Künstlergruppe Nahe versuchen, sich dem abstrakten Begriff VERBOTEN künstlerisch zu nähern und ihm Gestalt zu geben.
 


Oktober/November 2014

Gruppenausstellung  „Kein Thema – Mein Thema!“

Die Ausstellung fand vom 19. Oktober bis 9. November 2014 statt. Die Themengebung ermöglichte es den Künstlern, Arbeiten aus dem eigenen Fundus vorzustellen, ohne sich in ein vorgegebenes Thema hineindenken zu müssen. Der Betrachter erhielt einen tiefen Einblick in die kreative Auseinandersetzung der 16 teilnehmenden Mitglieder der Künstlergruppe Nahe. Die Gruppe hatte darüber hinaus zwei Künstler eingeladen, als Gäste einige Werke auszustellen.
Von den Besuchern wurde die Gruppenausstellung gut angenommen. Die “Mischung” gefiel, auch dass die Skulpturen im Raum verteilt aufgestellt wurden.
 


Mai 2014

Kunst-Raum-Installation  A U F B R U C H

Diese Ausstellung fand vom 18. Mai bis 22. Juni 2014 statt und war ein gemeinsames Projekt von
8 Künstler/innen der Künstlergruppe Nahe
und Schüler/innen des Lina-Hilger-Gymnasiums Bad Kreuznach. Die Jugendlichen verfassten Essays, Geschichten und Gedichte zu den Bildern, Skulpturen und Installationen der Künstler/innen. Auf der Ausstellungsseite: INSTALLATION  AUFBRUCH »  kann die 24-seitige Dokumentation der Kunst-Raum-Installation als pdf heruntergeladen werden.
 


Dezember 2013

Gemeinschaftsausstellung  W A R T E N

Die vorletzte Ausstellung der Künstlergruppe Nahe im Kunstraum INSTALL veranstalteten wir vom 1. Dezember 2013 bis 5. Januar 2014. Das Thema war  W A R T E N, Mitglieder der Autorengruppe „Eulenfeder“ trugen zu fünf Kunstwerken eigens dafür erdachte Texte vor. Näheres erfahren Sie auf der Ausstellungsseite:   WARTEN ».
 


Juni 2013

Kunstausstellung unserer französischen Künstlerfreunde

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Bad Kreuznach und Bourg-en-Bresse fand vom 31. Mai bis 30. Juni 2013 eine Kunstausstellung (Malerei und Skulpturen) unserer französischen Künstlerfreunde der Art Cité Bourg im »Haus des Gastes« (Nähe Kurhaus Bad Kreuznach) statt.
Das künstlerische Programm des Austausches finden Sie hier.
Informationen zur Exposition unserer französischen Freunde im »Haus des Gastes« gibt es hier.
 


April 2013

Gruppenausstellung  B R E I T E  50

Diese Ausstellung der Künstlergruppe Nahe im Kunstraum INSTALL der Stadt Bad Kreuznach fand vom 7. bis 28. April 2013 statt. Das Thema war BREITE 50, Näheres erfahren Sie, wenn Sie  hier klicken.
 


© Künstlergruppe Nahe e.V.  |  Theme by Pexeto  |  Konzept & Design: zweimaleins, Wolfgang Manz